Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Präsidentin Michaela Langer-Weninger präsentieren den achten Bodeninformationsbericht. Fotos: Land OÖ/Sabrina Liedl, Verwendung mit Quellenangabe

Präsentation des oberösterreichischen Bodeninformationsberichts: Erfolge und Herausforderungen im Umgang mit dem kostbaren Gut Boden

„Der Boden erfüllt eine Fülle an natürlichen Funktionen. Einerseits bietet er den Platz für Lebensraum von Mensch und Tier. Er ist ein wichtiger Bestandteil des Naturhaushaltes, das heißt er reguliert den Wasser-, Stoff-, Gas- und Wärmehaushalt. Er filtert und puffert anorganische und organische Substanzen und Schadstoffe. Diese vielfältigen Funktionen des Bodens können auch überbeansprucht oder missbraucht werden, deshalb wurden z.B. im Oö. Bodenschutzgesetz aus dem Jahr 1991 gesetzliche Bestimmungen zur Erhaltung und dem Schutz vor schädlichen Einflüssen getroffen.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: „Corona-Krise erfordert Änderungen im land- und forstwirtschaftlichen Schulgesetz.“ Foto: Land OÖ/Röbl, Verwendung mit Quellenangabe

Paket für zukunftsfitte bäuerliche Familienbetriebe: Investitions- und Entlastungspaket schafft Zukunftsperspektiven für die Land- und Forstwirtschaft und stärkt regionale Wirtschaftskreisläufe

„Mit diesem Entlastungspaket liegt ein umfangreiches und ausgewogenes Paket für alle bäuerlichen Familienbetriebe auf dem Tisch. Damit erhält die Land- und Forstwirtschaft die dringend erforderliche Entlastung“, LR Max Hiegelsberger
Der Ernährungsreport 2020 zeigt, dass vor allem gutes Essen und Getränke geschätzt werden. Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und DDr. Paul Eiselsberg Foto: Land OÖ/Sabrina Liedl, Verwendung mit Quellenangabe
,

Ernährungs-Report 2020: Präsentation der IMAS-Trendstudie „Die Ernährungsgewohnheiten der Oberösterreicher im Trend“

Diese Trend-Studie zeigt, dass das Qualitätsbewusstsein der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher steigt und sie sich verstärkt mit der eigenen Ernährung beschäftigen. Die Qualität und Frische der Lebensmittel sowie eine regionale Herkunft sind wichtig und darauf wird im Einkauf Wert gelegt. Das verdeutlicht die hohe Wertschätzung für unsere heimischen, bäuerlichen Betriebe, die gezielt auf Qualitätsproduktion und Vielfältigkeit setzen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei der Pressekonferenz Foto: Land OÖ/ Max Mayrhofer, Verwendung nur mit Quellenangabe
,

Vorrang für heimische Lebensmittel - Erster OÖ. Regionalitätsgipfel zur Steigerung des regionalen Lebensmitteleinkaufes im öffentlichen Bereich

„Die Landwirtschaft hat in der Corona-Krise viel Aufmerksamkeit erhalten, da sie die Versorgung mit hochqualitativen Lebensmitteln durchgehend gesichert hat. Oberösterreich weist eine starke Vernetzung zwischen landwirtschaftlichen Produzenten und dem weiterverarbeitenden Sektor auf. Diese regionalen Wirtschaftskreisläufe sind das Rückgrat unserer ländlichen Räume. Beim heutigen Gipfel haben wir daher die Projekte seitens des Landes Oberösterreich präsentiert, um in Zukunft die öffentliche Nachfrage noch zielgenauer auf die regionalen Anbieter abzustimmen. Es ist das klare Anliegen aller heute Anwesenden, Oberösterreich als Lebensmittelproduktionsstandort weiter zu stärken“, so Agrar- Landesrat Max Hiegelsberger.
Obmann Eferdinger Landl-Erdäpfel Manfred Schauer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Geschäftsführer Eferdinger Landl-Erdäpfel Ewald Mayr präsentieren die ersten Erdäpfel der Saison. Fotos: Land OÖ/Ernst Grilnberger, Verwendung mit Quellenangabe
,

Genuss, Frische und Regionalität: Die oberösterreichischen Erdäpfelbauern eröffnen die Saison

„In der oberösterreichischen Kulinarik sind die nährstoffreichen Knollen nicht wegzudenken. Umso erfreulicher ist es, dass im Handel bewusst heimische Qualität nachgefragt wird und unsere Landwirte das entsprechende Angebot sicherstellen. Der Erzeugergemeinschaft Eferdinger Land-Erdäpfel kann man zur Entwicklung der letzten Jahre ohnehin nur gratulieren. Der gemeinsame Auftritt und die Etablierung einer starken Marke im Handel. Die enge Kooperation der landwirtschaftlichen Betriebe im Hintergrund - Hier wurde sehr viel richtig gemacht. Durch die direkte Belieferung des Handels bekommen die Konsumenten und Konsumentinnen die heimischen Erdäpfeln mit größtem Komfort geliefert“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Geschäftsführung Kulinarik Genussland Marketing OÖ DIin Margit Steinmetz-Tomala, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Ingrid Hofer, Assistentin der Geschäftsführung CUBUS Gastro GmbH präsentieren die Genussland Sommerkampagne „Mein schönstes regionales Frühstücksplatzerl“ im Restaurant Cubus. Fotos: Land OÖ/Lisa Schaffner, Verwendung mit Quellenangabe
,

Präsentation der Genussland OÖ Sommer-Kampagne: Mein schönstes regionales Frühstücksplatzerl

„Die Reisebeschränkungen infolge der Corona-Krise bieten auch die Chance, Ausflugsziele in unserer näheren Umgebung zu entdecken. Oberösterreich ist ein so vielseitiges Land und reich an kulinarischen Traditionen. Mit der Sommerkampagne „Mein schönstes regionales Frühstücksplatzerl“ betonen wir die Individualität unserer Genussland-Wirte. Oberösterreich auf neue, ungewöhnliche und natürlich genussvolle Art und Weise kennenzulernen, dazu lade ich herzlich ein“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger weist auf die wichtige Arbeit der sozialen Betriebshelfer hin. Foto: Land OÖ/Hermann Wakolbinger, Verwendung mit Quellenangabe

Retter in der Not: Land Oberösterreich fördert den Einsatz von sozialen Betriebshelfern mit 330.000 Euro

„Die Aufwendungen für die soziale Betriebshilfe steigen, da die Arbeitsbelastung auf den landwirtschaftlichen Betrieben zunimmt und gleichzeitig weniger Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Ausfälle von Familienangehörigen können daher immer weniger kompensiert werden. Das Land Oberösterreich hat für 2020 öffentliche Mittel in der Höhe von 330.000 Euro für die Betriebshilfe und die Entlastungshilfe beschlossen. Das ist ein wichtiger Beitrag zur sozialen Absicherung der Betriebe und hilft den Bauernfamilien in schwierigen Situationen entscheidend weiter“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.  
LR Max Hiegelsberger und Vorsitzender des Landesabfallverbandes Bgm. Roland Wohlmuth im ASZ Schärding Fotos: Land OÖ/Lisa Schaffner, Verwendung mit Quellenangabe

Oö. Landesregierung beschloss höhere Personalausstattung für Bezirksabfallverbände

„Auch in Zeiten von Corona haben die Bediensteten der Bezirksabfallverbände ihre Aufgabe mit viel Einsatzfreude erfüllt. Die notwendige Arbeit der Entsorgung und Wiederaufbereitung unserer Abfälle wird ja oft gar nicht wahrgenommen. Man stelle sich aber vor, wie es aussehen würde, wenn diese wichtige Aufgabe nur zwei Wochen nicht erfüllt wird. Dafür ein großes Dankeschön seitens der Oö. Landesregierung." so Landesrat Hiegelsberger.
LR Max Hiegelsberger: „Oberösterreich ist ein Land der Gärten – 2023 startet das neue Veranstaltungsformat Gartenfestival in Wolfsegg.“ Foto: Land OÖ/Herman Wakolbinger, Verwendung mit Quellenangabe
,

Erstes Gartenfestival des Landes Oberösterreich wird 2023 in der Gemeinde Wolfsegg stattfinden

Oberösterreich ist ein Land der Gärten. Private Gartenperlen, liebevoll gestaltete öffentliche Flächen und als besonderes Highlight die Landesgartenschauen wie 2019 in Aigen-Schlägl zeigen das eindrucksvoll. Zur Ergänzung der Landesgartenschauen startet die Oö. Landesregierung mit dem Gartenfestival ein neues Format. So können auch kleinere Gemeinden für einen Sommer zum Zentrum der Oö. Gartenwelt werden.
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich Josef Moosbrugger präsentieren die wichtigsten Themen der Konferenz der Landesagrarreferenten. Fotos: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Konferenz der Landesagrarreferenten unter oberösterreichischem Vorsitz

„Den oberösterreichischen Vorsitz in der Konferenz der Landesagrarreferenten habe ich von Beginn an unter das Generalthema heimische Lebensmittel gestellt. Die Ausnahmesituation Corona-Krise führte zu einer zusätzlichen Anerkennung der Leistungen der Landwirtschaft und der hohen Bedeutung der regionalen Lebensmittel-Versorgung. Dieses Bewusstsein möchten wir nutzen, um bei gesetzlichen Anpassungen und Maßnahmen im öffentlichen Einkauf voranzukommen. Denn die Appelle in Krisenzeiten sind zwar wichtig und erfreulich, genauso müssen wir aber auch in normalen Zeiten ein klares Bekenntnis zur heimischen Landwirtschaft erreichen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Bundesrätin Johanna Miesenberger, Direktor Franz Scheuwimmer, LR Max Hiegelsberger und Bezirkshauptfrau Andrea Außerweger mit Heimbewohnerinnen bzw. Schülern des ABZ Hagenberg Fotos: Land OÖ/Söllradl,
,

Rollstuhlgerechte Hochbeete bringen Gartenglück ins Bezirksseniorenheim Freistadt

„Der gesellschaftliche Zusammenhalt, auch zwischen den Generationen, zeichnet uns in Oberösterreich aus. Die Schülerinnen und Schüler der landwirtschaftlichen Fachschulen haben sich wirklich Gedanken gemacht, wem sie mit ihrer Arbeit eine Freude machen können. Das ist mit den rollstuhlgerechten Hochbeeten sehr gut gelungen," so LR Hiegelsberger.