Attersee Bäder Card – Digitale Besucherlenkung für das unbeschwerte Badevergnügen

Egger_Hiegelsberger_Eder

Egger_Hiegelsberger_Eder

LEADER erarbeitet Lösungen für die Problemstellungen der Menschen vor Ort und bedient sich dabei des Engagements und der Ideen der lokalen Bevölkerung. Diese Stärke des LEADER-Ansatzes wird auch beim heute präsentierten Projekt der LEADER-Region REGATTA deutlich sichtbar. Der Attersee zählt zu den beliebtesten Badeseen in ganz Österreich. Die Tagesbesucher – vor allem an Spitzentagen – stellen die Betreiber der Strand- und Freibäder vor große Herausforderungen. Sie alle suchen die besondere Wasserqualität des Attersees, das „Baden in Trinkwasser“. Die sechs Strandbäder rund um den Attersee und das sich an diesem Projekt beteiligende Erlebnisbad Aurach verzeichnen mehr als 200.000 BesucherInnen pro Saison. Das LEADER-Projekt: Attersee Bäder Card hat daher die Digitalisierung der Kassen- und Zutrittskontrollsysteme zum Zwecke der besseren Besucherlenkung zum Inhalt.
„Die Strandbäder sind wichtige Einrichtungen für eine generationenfreundliche Orts- und Tourismusentwicklung. Mit der Weiterentwicklung der Attersee Bäder Card wird der Service für die Erholungssuchenden ausgebaut, die Gemeinden als Betreiber der Bäder erhalten mehr Planbarkeit und auch ökologische Ziele wie die Verringerung des Verkehrs werden umgesetzt. Im besten Sinne der Nachhaltigkeit erreicht dieses LEADER-Projekt daher ökologische, soziale und wirtschaftliche Ziele“, so der für das LEADER-Programm zuständige Landesrat Max Hiegelsberger.