Einträge von

Der Oberösterreich-Plan Investitionen in den ländlichen Raum und in die Landwirtschaft um Oberösterreich wieder stark zu machen

„Die Investitionsförderung ist ein klares Bekenntnis seitens des Landes zu einer hohen Lebensmitteleigenversorgung und einer tierfreundlichen und umweltverträglichen Landwirtschaft. Daher wird die Ausweitung der Produktion im unterversorgten Putenbereich ebenso wie die bodennahe Ausbringung des Wirtschaftsdüngers höher gefördert. Seitens der Landesregierung ist es uns ein großes Anliegen, die Wünsche der Bevölkerung an die Landwirtschaft auch fördertechnisch abzubilden. Mit der Investförderung können wir die landwirtschaftlichen Betriebe punktgenau in ihrer Entwicklung unterstützen“, betont Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: „Durch die rasche Wiedereröffnung der Investitionsförderung können unser Bäuerinnen und Bauern auch die Covid-19 Investitionsprämie nutzen und profitieren damit von beiden Fördermaßnahmen.“

Oberösterreichisches Heimatwerk präsentiert „Weihnachten wie damals“

Die heutige Eröffnung des Popup-Stores des OÖ Heimatwerk bringt bereits erste weihnachtliche Vorfreude nach Wels. Das OÖ Heimatwerk setzt sich aktiv und erfolgreich für die Erhaltung traditionellen Kunsthandwerks ein – im Stammhaus in Linz und nun auch im temporären Geschäft in Wels. Der Fokus auf regionale Herkunft kommt auch bei den verkauften Lebensmitteln voll zum Tragen – als Partner ist wieder das Genussland OÖ an Bord. Tauchen sie ein in eine Weihnachtswelt voll traditionsbewussten Handwerks und regionaler Genüsse“, so Landesrat Max Hiegelsberger.

Strategiepräsentation Zukunft Landwirtschaft 2030 – Unsere Vision für das kommende Jahrzehnt

„Die oberösterreichische Landwirtschaft hat eine Vorreiterrolle inne. Unsere Familienbetriebe schaffen es, ihre Produktionskraft in einer herausfordernden Zeit hochzuhalten und die Erwartungen der Gesellschaft in Punkto Qualität und Naturschutz bestmöglich zu erfüllen. Damit dieses Modell der Landwirtschaft auch im Jahr 2030 noch Bestand hat, braucht es eine klare Strategie. Mit großer Freude dürfen wir heute diese Strategie »Zukunft Landwirtschaft 2030« präsentieren.“
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Tag des Brotes am 16. Oktober -Oberösterreichische Troadbäcker stärken Wertschätzung für das tägliche Brot

„Bei Brot und Backwaren ist trotz der ständigen Verfügbarkeit aufgrund von Backshops wieder ein höheres Qualitätsbewusstsein entstanden. Zusammenschlüsse wie die Troadbäcker machen auf die Geschmacksvielfalt handwerklich gefertigter Backwaren aufmerksam. Daraus entsteht Wertschätzung für das Grundnahrungsmittel Brot. Diese Wertschätzung braucht es auch, um die Nahversorgung mit Bäckereien in Oberösterreich nicht noch weiter auszudünnen. Der heutige Tag des Brotes weist bewusst auf den sorgsamen Umgang mit diesem Nahrungsmittel hin, weil hinter jedem Stück Brot viel Arbeit vom Getreidebauern über die Mühle bis hin zum Bäcker steckt. Ich wünsche viel Genuss mit den heimischen Brotspezialitäten,“ so Landesrat Max Hiegelsberger.

Sauwald Erdäpfel – Kooperationen sind der Schlüssel zum Erfolg

„Die Sauwald Erdäpfel Gemeinschaft ist ein Paradebeispiel dafür, welche Kraft in landwirtschaftlichen Kooperationen steckt. Durch die Herausbildung einer eigenen, starken Marke und die direkte Ansprache der KundInnen haben sich die Sauwald-Erdäpfel am Markt etabliert. Die starke Nachfrage-Entwicklung und die erfolgten Ausbauschritte zeugen auch von einem starken unternehmerischen Denken. Mit diesen Erfolgsfaktoren ausgestattet steht der Sauwald Erdäpfel Gemeinschaft auch weiterhin eine erfolgreiche Entwicklung bevor. Es ist schön, dass wir derartige bäuerliche Zusammenschlüsse in Oberösterreich haben“, gratuliert Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger zu den laufenden Projekten.
Genuss-Landesrat Max Hiegelsberger

100 Prozent Oberösterreich. Genussland OÖ und Energie AG OÖ kooperieren und stärken gemeinsam Regionalität

„Regionalität weitergedacht. So kann man die spannende Kooperation zwischen dem Genussland OÖ und der Energie AG wohl am besten beschreiben. Es freut mich außergewöhnlich, dass wir für das noch sehr junge Projekt Genusslandgutscheine bereits einen derartig starken Partner gewinnen konnten. Ökostrom und Biogas kombiniert mit besten Lebensmittel aus der Region, das gibt es nur im Genussland Oberösterreich.“
Genuss-Landesrat Max Hiegelsberger

Zehn Jahre Regierungstätigkeit für die Lebensqualität in Oberösterreich

„Mein Antrieb in der Politik ist ganz klar, das Leben der Menschen zu vereinfachen und Ihnen damit zu ermöglichen, ihr Potential voll auszuschöpfen. Ob Bäuerinnen und Bauern, Gemeindeverantwortliche oder alle, die oberösterreichische Lebensmittel genießen: Meine gelungenen politischen Vorhaben in den letzten zehn Jahren, von der Tierschutzversicherung für die bäuerlichen Betriebe bis zur Gemeindefinanzierung NEU, haben die Handlungsfähigkeit der Betroffenen gestärkt. Das bedeutet für mich Lebensqualität im Land der Möglichkeiten.“, so Landesrat Max Hiegelsberger.

Holzbau in fünf Viertel – Ausstellungseröffnung im Agrarbildungszentrum Hagenberg

„Das Interesse der Gemeinden am Holzbau ist ungebrochen groß und es ist unser gemeinsames und klares Ziel, öffentliche Bauten vermehrt im klimafreundlichen Baustoff Holz zu realisieren. Die Mittel aus dem Gemeindepaket des Landes und seitens des Bundes sollen die regionale Wertschöpfung ankurbeln und dabei innovative, klimafreundliche Projekte stärken. Genau diese Anforderungen erfüllt der Baustoff Holz wie kein anderer.“

Der Wald, unser gemeinsamer Auftrag – Ergebnisse des runden Tisch Borkenkäfer

„Unser regelmäßig stattfindender Runder Tisch Borkenkäfer hat sich zu einem wichtigen Gesprächsformat der Branche entwickelt. Von den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern über die verarbeitende Industrie bis hin zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern des Rohstoffes Holz braucht es das Zusammenspiel der gesamten Wertschöpfungskette, um unsere Wälder abzusichern. Über den Sommer 2020 hat diese Kooperation gut funktioniert, die Abfuhr aus den Wäldern ist rasch vonstattengegangen. Der heurige Witterungsverlauf hat die Situation entspannt, aber eine Entwarnung kann ich leider nicht aussprechen. Der Borkenkäfer wird uns weiter beschäftigen.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Genussland OÖ Digital – Mit neuen Angeboten gestärkt aus der Krise

„Krisen sind immer auch Chancen zur Weiterentwicklung. Das Genussland OÖ hat die Zeichen der Zeit erkannt und die Zeit des Corona-Lockdowns für umfassende Maßnahmen im Bereich der Digitalisierung genutzt. Web-Shop-Förderung, Genussland-Gutscheine und die neue Homepage helfen den bäuerlichen und gewerblichen Produzenten beim Aufbau neuer Vertriebswege. Wie das Institut IMAS erhoben hat, ist die Marke Genussland bereits gut verankert in Oberösterreich. Die neue Digitalisierungsoffensive wird dies noch weiter verstärken.“ Genuss-Landesrat Max Hiegelsberger

Genussland Oberösterreich: Start in den Genuss-Herbst

„Das Genussland OÖ setzt seit 16 Jahren auf bewährte Erfolgsrezepte: Konsequent Regionalität und Qualität voran bringen, langjährige Partnerschaften pflegen und innovative Ideen erarbeiten. Auch im schwierigen Jahr 2020 können wir daher den Genuss-Herbst mit spannenden Weiterentwicklungen aus dem Genussland einläuten. Beim Kinderrucksack kommt jetzt sogar die Verpackung aus Oberösterreich und die Neuauflage der Weihnachtsbox rückt weitere Produzenten ins Rampenlicht“, so Landesrat Max Hiegelsberger

Klimafitte Gemeinden – Jetzt in die Zukunft investieren

„Das sich verändernde Klima ist eine Tatsache, darüber kann auch der relativ regenreiche Sommer 2020 nicht hinwegtäuschen. Als Garanten der Lebensqualität kommt den Gemeinden eine wichtige Rolle bei der Anpassung an den Klimawandel zu. Gleichzeitig tragen sie als Investitionsmotoren im ländlichen Raum auch maßgeblich zur Verringerung des Treibhausgas-Ausstoßes bei. Mit eine Milliarde Euro seitens des Bundes und dem OÖ-Gemeindepaket im Ausmaß von 344 Millionen Euro stehen auch die Mittel für diese Zukunftsinvestitionen bereit. Der Energiebezirk Freistadt zeigt es vor: Klimaschutzmaßnahmen gehen Hand in Hand mit der Klimawandelanpassung im Rahmen der KLAR!-Region“, so Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger