Gemüsepflanzen und Kräuter jetzt pflanzen und bald schon ernten Fotos: Oö. Gärtner/ Klaus Stumvoll, Verwendung nur mit Quellenangabe

#Bleib zu Hause, bleib im Garten – Oö. Gartentelefon stellt auf Rückrufservice um & OÖ Gärtner stehen mit umfangreichem Sortiment bereit

Während das öffentliche Leben still steht, um die Corona-Pandemie einzudämmen, erwacht draußen die Natur. Der Frühling und damit die Gartensaison stehen in den Startlöchern. „Glücklich ist in diesen Tagen, wer einen Garten oder zumindest eine Terrasse bzw. einen Balkon sein eigen nennt.  Natur im Garten hält auch in dieser außergewöhnlichen Situation den täglichen Betrieb aufrecht und steht mit dem OÖ. Gartentelefon für Fragen zum ökologischen Gärtnern bereit“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Die Initiative Natur im Garten besteht in Oberösterreich seit 2018 als Teil des Gartenlandes Oberösterreich. Wer Fragen zum ökologischen Gärtnern hat, kann diese bereits seit 2017 unter der Telefonnummer 0732/ 7720-17720 an die Experten vom Oö. Gartentelefon richten. „Dieses Service wird von unseren Gartlern auch gern angenommen“, weiß der Agrar-Landesrat.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartentelefons sind wegen der Corona-Krise nun im Home-Office, stehen aber für Gartenfragen weiterhin gerne zur Verfügung. Wer Fragen rund ums ökologische Garteln hat, kann zum Ortstarif unter der Telefonnummer 0732/ 7720- 17720 eine Nachricht hinterlassen oder eine Mail an ooe@gartentelefon.at senden. Die Expert/innen vom Oö. Gartentelefon rufen zurück. Aktuelle Gartentipps gibt’s auf www.gartenland-ooe.at.

 

Raus aus der Krise – pflanz dein Gemüse!

Garteln ist nicht nur gut für das Wohlbefinden, ein Garten leistet einen wichtigen Beitrag für die Eigenversorgung mit Obst und Gemüse. Genau deshalb liegt auch das selber Anbauen von Gemüse, Kräutern und diversen Obstsorten voll im Trend! Die Ernte aus dem eigenen Garten bietet doppelt Sicherheit: Versorgungsicherheit für den täglichen Vitaminkick und die Sicherheit, nur erntefrisches, unbehandeltes Gemüse und Obst auf den Teller zu bekommen.

Die gute Nachricht dazu: Man braucht nicht einmal viel Platz, um Salat, Radieschen, Schnittlauch & Co selbst zu ziehen und zu ernten. Ein paar größere Blumentöpfe reichen, um sich wochenlang mit frischem Salat und Gewürzkräutern zu versorgen. Zudem bietet die Beschäftigung im Garten einen wohltuenden Ausgleich für Körper, Geist und Seele in Zeiten der uns auferlegten Passivität.

 

Gerade jetzt – Pflanzen vom heimischen Gartenbaubetrieb

Unsere Oö. Gärtner sind wichtige Versorgungsbetriebe und dürfen auch jetzt geöffnet haben. Zahlreiche Gärtnereien und Baumschulen in OÖ bieten aktuell zur idealen Pflanzzeit ein großes Sortiment an Gemüse, Kräuter und Obstpflanzen und – für die Seele – natürlich auch knallbunt leuchtende Frühlingsblüher. Auf Grund der gesetzlichen Vorgaben läuft der Pflanzenverkauf bei vielen Gartenbaubetrieben derzeit auf Selbstbedienungsbasis, einige bieten aber auch Abhol- und Zustellservice bzw. auch gärtnerische Dienstleistungen wie Pflanzarbeiten, Gartengestaltung und/oder Friedhofspflege an.

Einen Überblick über alle aktuellen Service-Angebote der Gärtner in den OÖ Bezirken gibt’s auf www.ooe-gaertner.at

 

„Unsere regionalen Gartenbaubetriebe haben für den Frühling – eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr – umfangreich Pflanzen vorproduziert. Die Corona-Krise lässt nun hohe Einbußen befürchten. Viele Menschen wissen ja gar nicht, dass die Gärtner geöffnet haben dürfen. Mir ist wichtig zu betonen, wer beim regionalen Gärtner einkauft, stärkt aktiv die heimische Wirtschaft. Die geltenden Regeln gegen die Virus-Ausbreitung sind aber natürlich auch beim Einkauf beim regionalen Gärtner ein Muss“, appelliert LR Hiegelsberger an die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher und verweist auch auf das Natur im Garten-Sortiment der Oö. Gärtner. „Die Oö. Gärtner bieten beste regionale Qualität, unter anderem, von Natur im Garten zertifizierte Produkte, wie torffreie Erde oder Bio-Dünger.“

 

Für Rückfragen zu den Oö. Gärtnern: Klaus Stumvoll,

Tel +43 50 6902-1416, E-Mail: Klaus.Stumvoll@lk-ooe.at