Frau mit Einkaufskorb und Fleischersatzprodukt in der Hand vor Kühltheke in einem Supermarkt

Fleischersatzprodukte am Grill: Herkunft und Transparenz sind entscheidend

Landesrat Hiegelsberger wendet sich an die Lebensmittelindustrie: „Die Herkunft gehört auch bei stark verarbeiteten Produkten ausgewiesen. Gerade wenn sie als gesund und nachhaltig beworben werden. In Österreich arbeitet die heimische Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion unter strengsten Auflagen und Kontrollen. Wir gewährleisten Qualität und Gentechnikfreiheit, das kann von Rohstoffen aus Übersee nicht immer behauptet werden. Wir müssen den Konsumentinnen und Konsumenten daher alle Informationen zur Verfügung stellen.“

Auch die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher folgen vermehrt dem Trend einer veganen, vegetarischen oder flexitarischen Lebensweise. „Jede Oberösterreicherin und jeder Oberösterreicher trifft eine persönliche Entscheidung über ihre Ernährungsweise, sie sollte jedoch ganzheitlich und bewusst gefällt werden“, so der Landesrat und verweist auf die Ergebnisse der Marktstudie des deutschen Verbrauchermagazins „Öko-Test“. Im Mai diesen Jahres wurde von 22 getesteten, fleischfreien Produkten im deutschen Lebensmittelhandel nur ein einziges Produkt mit gut beurteilt. „Wer bewusst auf Fleisch verzichten und statt dessen Ersatzprodukte konsumieren möchte, sollte auf die Inhaltsstoffe achten und zu Bio-Produkten auf Basis von heimisch oder europäisch angebauten Eiweißstoffen greifen“, rät Mag. Ulrike Weiß, vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich. Weiß sieht die Problematik vor allem in der Bewerbung dieser Produkte als gesund und nachhaltig und verweist auf die Frage der Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker und Hefeextrakte, die hohen Salz- und Fettgehalte und den Einsatz von nicht nachhaltig produziertem Palmöl.

Übrigens gibt es auch eine regionale Alternative im Tofu-Segment: Familie Mittermayr stellt auf dem Ackerlhof in Gallneukirchen „Mühlviertler Bohnenkas“, also Tofu aus biologischen, gentechnikfreien Sojabohnen aus eigenem Anbau her.