LR Max Hiegelsberger und Vorsitzender des Landesabfallverbandes Bgm. Roland Wohlmuth im ASZ Schärding Fotos: Land OÖ/Lisa Schaffner, Verwendung mit Quellenangabe

Oö. Landesregierung beschloss höhere Personalausstattung für Bezirksabfallverbände

„Auch in Zeiten von Corona haben die Bediensteten der Bezirksabfallverbände ihre Aufgabe mit viel Einsatzfreude erfüllt. Die notwendige Arbeit der Entsorgung und Wiederaufbereitung unserer Abfälle wird ja oft gar nicht wahrgenommen. Man stelle sich aber vor, wie es aussehen würde, wenn diese wichtige Aufgabe nur zwei Wochen nicht erfüllt wird. Dafür ein großes Dankeschön seitens der Oö. Landesregierung." so Landesrat Hiegelsberger.
LR Max Hiegelsberger: „Oberösterreich ist ein Land der Gärten – 2023 startet das neue Veranstaltungsformat Gartenfestival in Wolfsegg.“ Foto: Land OÖ/Herman Wakolbinger, Verwendung mit Quellenangabe
,

Erstes Gartenfestival des Landes Oberösterreich wird 2023 in der Gemeinde Wolfsegg stattfinden

Oberösterreich ist ein Land der Gärten. Private Gartenperlen, liebevoll gestaltete öffentliche Flächen und als besonderes Highlight die Landesgartenschauen wie 2019 in Aigen-Schlägl zeigen das eindrucksvoll. Zur Ergänzung der Landesgartenschauen startet die Oö. Landesregierung mit dem Gartenfestival ein neues Format. So können auch kleinere Gemeinden für einen Sommer zum Zentrum der Oö. Gartenwelt werden.
LR Max Hiegelsberger, Foto: Land OÖ

Projektfinanzierung für Gemeinden gesichert – notwendige Flexibilität in Krisenzeiten ist Thema im Landtag

„Oberösterreich ist geprägt durch ein gutes Miteinander der Gemeinden untereinander und mit dem Land Oberösterreich. Erst letzte Woche konnte das Land Oberösterreich den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern zusichern, dass die Bedarfszuweisungsmittel für aktuell in Umsetzung befindliche Projekte gesichert sind. Auch neue Projekte der Daseinsvorsorge können gestartet werden. Zukunftsinvestitionen in den Bereichen Bildung oder Sicherheit sollen daher weiter geplant und durchgeführt werden. Das Land Oberösterreich handelt hier bewusst anders als beispielsweise Tirol, das einen generellen Stopp für neue Projekte verfügt hat“, so Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger und Gemeindebund-Präsident Johann Hingsamer.
Im Bild v.l.: Leiter Agrarbetreuung Maschinenring OÖ Roman Braun, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner und Franz Mairinger vom Bienenzentrum OÖ präsentierten die erweiterte Blühstreifenaktion 2020.
,

Gemeinsam für unsere Bienen - Blühstreifenaktion 2020 um Kooperation mit Landesjagdverband und Mitmachaktion für Privatpersonen und Firmen erweitert

„Gemeinden können aus »öffentlichem Grün« ein »öffentliches Bunt« schaffen. Blühflächen tragen nicht nur zur Verschönerung des Ortsbildes bei, es entfallen damit auch die mehrmaligen Mähkosten und Ressourcen können anderweitig eingesetzt werden“, so Landesrat Max Hiegelsberger.
pro Holz OÖ Obmann Georg A. Starhemberg, LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger laden zum Besuch der Wanderausstellung ein Fotos: Land OÖ/Lisa Schaffner,
,

Eröffnung der Wander-Ausstellung „Holzbau in fünf Vierteln“ – Holz für öffentliche Bauten nutzen

„Die generellen Bemühungen des Landes Oberösterreich zur Forcierung des Holzbaus bekommen durch die Krise am Holzmarkt eine noch höhere Dringlichkeit. Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz und vermindert unnötige Transportkilometer. Gemeinsam mit proHolz Oberösterreich haben wir daher eine Wanderausstellung ins Leben gerufen, die Gemeindeverantwortliche in ganz Oberösterreich über die Vorzüge des Baustoffes Holz aufklärt." so LR Hiegelsberger.
,

FELIX 2020 – das Wirtshausfestival Traunsee-Almtal

„Beste Lebensmittel von den Bäuerinnen und Bauern und den Manufakturen der Region, veredelt und perfekt in Szene gesetzt von kreativen Gastronomen, und das Ganze in der wunderschönen Landschaft rund um den Traunsee. Mehr braucht es glaub ich nicht, um den Erfolg des Wirtshausfestival FELIX zu erklären.“ so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Direktor HR Mag. Hochedlinger und Landesrat Max Hiegelsberger

Gemeinden sind attraktive Arbeitgeber – Neue Dienstpostenplanverordnung stärkt Flexibilität und Gemeindeautonomie

„Unsere Gemeinden sind moderne Dienstleistungsanbieter und entwickeln aufgrund von Kooperationen und Schwerpunktlegungen ganz individuelle Profile. Dafür braucht es in erster Linie motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter, die am heiß umkämpften Arbeitsmarkt erst einmal angeworben werden müssen. Die neue Dienstpostenplan-Verordnung gibt den Gemeinden die dafür notwendige Flexibilität und ist damit ein weiterer wichtiger Schritt hin zu mehr Gemeinde-Autonomie.“ Landesrat Max Hiegelsberger
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, LGS-Geschäftsführerin Barbara Kneidinger, Bürgermeisterin von Aigen-Schlägl Elisabeth Höfler, Bürgermeisterin von Wolfsegg im Hausruck Barbara Schwarz und Bio-Gärtner Karl Ploberger bei der Übergabe der offiziellen Gartenschau-Gießkanne
, ,

Abschlussfest der Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

„Von Anfang an war es oberstes Ziel, das zu verstärken, was hier ist und was die Region zu bieten hat. Und das ist hier besonders gut gelungen“, sagte Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. „Klassische Regionalentwicklung ist eines der Hauptanliegen der Landesgartenschauen. Denn die Vielfalt macht unsere Regionen aus und nur durch die hervorragende Landwirtschaft steht unser Bundesland so gut da.“
Obmann-Stellvertreter proHolz OÖ DI Johannes Hanger, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander und Bürgermeister von St. Martin im Mühlkreis Wolfgang Schirz
,

Holzbau in Oberösterreich – Aktuelle Projekte im Bereich Kindergärten und Schulwesen

„Oberösterreich ist ein waldreiches Land und der Einsatz von Holz als Baustoff ist gelebter Klimaschutz. Holz hat als Baustoff eine Vielzahl positiver Eigenschaften und sorgt aufgrund unserer spezialisierten heimischen Firmen für regionale Wertschöpfung. Gründe genug, um auch im öffentlichen Bauwesen stärker auf diesen Baustoff zu setzen. Nicht zuletzt soll damit auch eine gewisse Linderung der angespannten Situation auf dem Holzmarkt erfolgen.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander
Agrar Landesrat Max Hiegelsberger, Dr. Bernhard Krautzer, LK-Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, Maschinenring Landesobmann Gerhard Rieß
,

Bilanz der „Blühstreifenaktion – mach mit“ – Viele Kilometer Nahrungsgrundlagen für unsere heimischen Insekten

"Der Erfolg des Jahres 2018 wurde heuer mit 660 Kilometer Blühstreifen und 140 Hektar ein- und mehrjährige Blühflächen noch deutlich übertroffen“, freut sich Agrarlandesrat Max Hiegelsberger.
,

Blühstreifen weisen den Weg zur Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

„Unsere Bäuerinnen und Bauern leben seit Generation im Gleichgewicht mit der Natur und bemühen sich um möglichst schonende Bewirtschaftungsweisen. Der Schutz und die Unterstützung der Bienen und anderer Bestäuber stehen dabei ebenso im Fokus. Bei der Blühflächenaktion übernehmen Bäuerinnen und Bauern die anfallenden Kosten selbst und zeigen damit ihr ökologisches Engagement klar auf", so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
LEADER Obmann BGM. Andreas Fazeni, Geschäftsführerin Sigrid Gillmayr, Projektinitiatoren Markus und Peter Luger Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger und Friedrich Bernhofer von der Werbegemeinschaft Donau OÖ auf dem neuen Donaubus

Präsentation und erste Fahrt des Donaubus

„Diese Ottensheim-Linz-Verbindung bietet eine attraktive Alternative zur Straße und ist vor allem ein erlebnisreiches Donau-Ausflugsziel für Familien, Sportlerinnen und Sportler, für Wochenendausflüge und für Radtouristinnen und -touristen. Wir haben mit der Donau direkt im Stadtzentrum ein Freizeithighlight, das auch immer besser angenommen wird. Mit dem Donaubus wird das Erlebnis noch um eine Facette reicher. Dieses Projekt zeigt den Einfallsreichtum und das Engagement unserer LEADER-Regionen auf. In den ländlichen Räumen aber auch genauso im Stadt-Umland entstehen wertvolle Impulse. Die LEADER-Förderung öffnet viele Türen und unterstützt den Mut der Bevölkerung, ihre kreativen Ideen umzusetzen“, so Landesrat Max Hiegelsberger.