HR Mag. Hubert Huber, Landesrat Max Hiegelsberger und DI Georg Angerer präsentieren den Grünen Bericht 2017

Die Lage der Land- und Forstwirtschaft in Oberösterreich – Grüner Bericht 2017

 

„Der Grüne Bericht zeigt abermals die bedeutende Rolle der Land- und Forstwirtschaft für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich. Auch wenn er nach langer Zeit wieder aufatmen lässt und positive Markttrends erkennen lässt, dürfen wir nicht vergessen, dass unsere heimischen Familienbetriebe zum Teil drastische und existenzbedrohende Einkommensverluste hinnehmen mussten. Diese Situation zeigt jedoch auch: unsere heimische Agrarpolitik ist ein verlässlicher Partner, denn nur gemeinsam können wir Perspektiven und Zukunftschancen für das Agrarland Oberösterreich setzen.“, erklärt Agrar-Landesrat Hiegelsberger.

Der Grüne Bericht – die Statistik der heimischen Land- und Forstwirtschaft – zeigt im Detail welche herausragenden Leistungen Oberösterreichs Bäuerinnen und Bauern täglich erbringen. Er stellt die Entwicklungen der oberösterreichischen Landwirtschaft in den vergangenen Jahren in kompakter Weise dar und ist Zeugnis der hohen Leistungskraft dieser Branche.

Um die bedeutenden Leistungen der heimischen Landwirtschaft, rund um die Ernährungs- und Versorgungssicherheit Oberösterreichs, den ländlichen Raum, seine Wirtschaft, Umwelt und nicht zuletzt den heimischen Tourismus, auch auf Ebene des Einzelbetriebs sichtbar zu machen, legt das Agrarland Oberösterreich im Jahr 2017 einen Schwerpunkt auf den Themenbereich Agrarmarketing. „Oberösterreichs Bäuerinnen und Bauern gehen innovative und professionelle Wege. Diese müssen für die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sichtig und greifbar werden. Daher ist es mir ein Anliegen, mit dem Schwerpunkt Agrarmarketing einen Impuls für eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit zu geben“, so Hiegelsberger. Dazu wurde auch eine neue Initiative gestartet: ein Jahr lang werden land- und forstwirtschaftliche Betriebe im Marketing unterstützt. Neben diversen Veranstaltungen, Vorträgen und Workshops gibt es ab Oktober 2017 eine Förderung zur Umsetzung eines Online-Auftritts. Weitere Informationen dazu unter www.dasbestefürsland.at.