(v.r.) Messedirektor Helmut Slezak, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, LK-Präsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger und FIH Geschäftsführer Dr. Josef Miesenberger.

Innovationszentrum Landwirtschaft – Ideenreichtum auf der Rieder Messe 2019

Der Auftritt des Agrarlandes Oberösterreich auf der Rieder Messe steht 2019 ganz im Zeichen der Leistungsfähigkeit der heimischen Land- und Forstwirtschaft. Die zahlreichen Einreichungen beim Agrarpreis 2019 des Landes Oberösterreich haben klar aufgezeigt, welche Kraft für neue Ideen und Weiterentwicklung in den heimischen Betrieben steckt. Die Sieger der einzelnen Kategorien werden in Ried auf die Bühne geholt. „Die gesamte Branche und unsere Agrarpreisträgerinnen und –träger zeigen im Rahmen der Rieder Messe auf, welche Qualität, Produktivität und Innovationskraft unser Agrarsektor aufweist. Um diese Stärken voll zu nutzen, braucht es auch ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot für die Bäuerinnen und Bauern. Das bieten wir auf der Messe Ried“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Bauernmarkthalle wird zum Zentrum der Agrarinnovation

Täglich werden in der Bauernmarkthalle Gewinnerinnen und Gewinner des Agrarpreises 2019 ihre Siegerprojekte präsentieren und somit den bäuerlichen Unternehmergeist unter Beweis stellen. „Mit der Bauernmarkthalle bieten wir auf der Rieder Messe einen bereits traditionellen und beliebten Treffpunkt. Auf der Bühne präsentieren die Trägerinnen und Träger des Agrarpreises 2019 ihre Projekte in den Bereichen Innovation und Marketing, Einkommensalternativen und Diversifizierung sowie Produktivität und besondere Produktionsmethoden. Für das leibliche Wohl ist ebenso bestens gesorgt und zusätzlich wird Top-Beratung und Information geboten“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.