Regionale Versorgung Sujet_c_Genussland OÖ
,

Landwirtschaftliche Direktvermarkter sind regionale Lebensmittel-Garanten – Genussland-Homepage listet Anbieter mit Lieferservice auf

„Viele Genussland-Produzenten setzen verstärkt auf Lieferservices oder bringen ihre Produkte selbst zu den Konsumentinnen und Konsumenten. Gerade in der aktuellen schwierigen Situation kann man durch den Kauf regionaler Qualitätsprodukte heimische Produzenten und Produzentinnen unterstützen und sich so Genuss und Lebensfreude ins Haus holen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Bildtext: Bundesinnungsmeister Willibald Mandl (links) und LR Max Hiegelsberger machen auf die bedrohlichen Umsatzrückgänge bei regionalen Lebensmittel-Handwerkern aufmerksam. (Aufnahme vom Dezember 2019)
,

Corona-Krise gefährdet regionale Lebensmittel-Handwerker

Gerade in der aktuellen Situation entdecken die Menschen den Wert der regionalen Lebensmittelversorgung. Gleichzeitig bedrohen wegfallende Umsätze regionale Handwerksbetriebe wie Bäckereien und Fleischereien. Nur der Einkauf beim regionalen Nahversorger verhindert drohende Insolvenzen.
LR Max Hiegelsberger, Foto: Land OÖ
,

Studierende der Agrar-FH Wels im Fernstudium und auf Heimbetrieben voll gefordert – Anmeldung für kommendes Semester offen

„Viele unserer Agrar-Studierenden stammen von einem landwirtschaftlichen Betrieb und tragen aktiv zur Versorgung der Bevölkerung mit heimischen Lebensmitteln bei. Gleichzeitig läuft aber auch das Studium durch technische Möglichkeiten der Fernlehre weiter. Daher sind die Studierenden nun doppelt gefordert. Im Agrarbereich ist die Verbindung von Theorie und Praxis aber ohnehin immer gegeben. Jetzt kann das erworbene Wissen unmittelbar in der landwirtschaftlichen Arbeit angewendet werden“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
,

Herausforderung Coronavirus gemeinsam bewältigen – Landwirtschaft ist verlässlicher Partner

„Wer bewusst zu heimischen Lebensmitteln greift, sichert die Existenz unserer Bauernfamilien und garantiert sich selbst die beste Krisenvorsorge. Die dafür notwendige, verpflichtende Herkunftskennzeichnung schafft Sicherheit und Mehrwert für die heimischen Bäuerinnen und Bauern sowie für die Konsumentinnen und Konsumenten“.
,

„Über`n Goatnzaun gschaut“ – Gartenland auch 2020 wieder auf Tour Trends des kommenden Gartenjahres & Balkonblume und Gemüse des Jahres 2020

„Immer mehr Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher entdecken das Garteln wieder für sich – vom großen Selbstversorgergarten bis zum liebevoll gepflegten Balkonparadeiser. Dieser Trend stärkt auch das Bewusstsein für den Wert von Lebensmitteln und deren aufwendige Produktion. Begleitet und verstärkt wird diese erfreuliche Entwicklung durch unsere bereits traditionelle Gartenlandtour, mit der wir auch 2020 wieder das neue Gartenjahr einleiten." Landesrat Max Hiegelsberger

So frühstückt Oberösterreich: Genussland OÖ präsentiert Jahresschwerpunkt „Regionales Frühstück“ - Genussland OÖ-Bekanntheitswerte besonders bei Jüngeren bis 29 Jahren gestiegen

„Oberösterreich beweist Geschmack! Durch die Jahreskampagne »Regionales Frühstück« legt das Genussland OÖ 2020 einen Schwerpunkt auf die »wichtigste« Mahlzeit des Tages. Wir laden die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher herzlich dazu ein, jeden Tag mit Genuss und regionalen Zutaten zu beginnen. Das Genussland-Team schafft es seit nunmehr 16 Jahren, den Wert regionaler Lebensmittel deutlich zu kommunizieren. Das Market Institut hat wiederum einen Anstieg bei der Bekanntheit der Marke erhoben.“ Landesrat Max Hiegelsberger
,

FELIX 2020 – das Wirtshausfestival Traunsee-Almtal

„Beste Lebensmittel von den Bäuerinnen und Bauern und den Manufakturen der Region, veredelt und perfekt in Szene gesetzt von kreativen Gastronomen, und das Ganze in der wunderschönen Landschaft rund um den Traunsee. Mehr braucht es glaub ich nicht, um den Erfolg des Wirtshausfestival FELIX zu erklären.“ so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
Spartengeschäftsführer Handel Dr. Manfred Zöchbauer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Heimatwerk-Filialleiterin Maria Huber, Geschäftsführung Handel Genussland Marketing OÖ Josef Lehner und OÖ Heimatwerk Geschäftsführer Mag. Mike Jaeschke
,

Handelsinitiative des Genussland OÖ erreicht magische Grenze – OÖ Heimatwerk-Filiale in der Linzer Landstraße ist 500. Genussland-Handelspartner

„Regionale Lebensmittel sind in Oberösterreich keine Exoten im Handel mehr, sondern dank des Genussland OÖ flächendeckend verfügbar. Die 2009 ins Leben gerufene Handelsinitiative mit ihrem Geschäftsführer Josef Lehner hat das Genussland-Sortiment zum fixen Bestandteil der heimischen Handelsfilialen gemacht. 500 Handelspartner zeigen jeden Tag auf, wie das gute Zusammenwirken zwischen landwirtschaftlichen Betrieben, regionalverankerten Lebensmittelherstellern und dem Handel funktionieren kann. Mit dem OÖ Heimatwerk konnte nun auch in bester Linzer Innenstadtlage ein überzeugter Genussland-Partner gewonnen werden.“ Landesrat Max Hiegelsberger
Innungsmeister KR Willibald Mandl und Landesrat Max Hiegelsberger präsentieren klassische und neue Fleisch-Spezialitäten für das Weihnachtsfest.
,

Vom ofenfertigen Bratl bis zu Fischspezialitäten – Neue Trends der regionalen Fleischereien für das Weihnachtsfestessen

Zu den Festtagen kommt in Oberösterreich in der überwiegenden Mehrzahl der Haushalte ein Fleischgericht auf den Tisch. Beim Weihnachtsessen im Kreis der Familie konkurrieren Klassiker wie Karpfen und Schweinsbratl mit neuen Spezialitäten wie Lamm oder auch Wildfleisch. Ob traditionell oder ausgefallen, unsere regional verankerten Fleischerfachgeschäfte erfüllen jeden Wunsch in höchster Qualität. Als wichtige Partner der landwirtschaftlichen Betriebe stehen sie für regionale Lebensmittel in höchster Qualität und selbstbewusstes Handwerk.“ Landesrat Max Hiegelsberger
Genussland Handel GF Josef Lehner, Landesrat Max Hiegelsberger und Bschoad-Binkerl Geschäftsführer Thomas Höfer präsentieren die neue Genussland OÖ Weihnachtsbox
,

Regionale Weihnachten – Heimische Köstlichkeiten für den heimischen Christbaum in der neuen Genussland OÖ Weihnachtsbox

„Besonders zu den Festtagen wie Weihnachten stehen gutes Essen und der gemeinsame Genuss im Mittelpunkt. Regionaltypische Gerichte und Bräuche machen ja erst den Zauber des Weihnachtsfestes aus. Aus diesen Gedanken heraus entwickelte sich auch die Idee zur Genussland OÖ Weihnachtsbox. Sie versammelt ausgesuchte Köstlichkeiten unserer Genussland-Produzentinnen und -Produzenten. Von den Apfelringen bis zu den Likörflascherl für die Erwachsenen ist damit ein regionaler Christbaum gesichert.“ Landesrat Max Hiegelsberger
Obmann der OÖ Obstbauern Franz Allerstorfer, Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ Michaela Langer-Weninger und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
,

Klare Herkunftskennzeichnung für oberösterreichische Äpfel notwendig – Genuss heimischer Äpfel ist aktiver Klimaschutz

„Die Konsumentinnen und Konsumenten müssen sich darauf verlassen können, dass im Regal drinnen ist, was auf den Etiketten draufsteht. Daher fordern wir mit Nachdruck eine klare Herkunftskennzeichnung ohne Vermischung unterschiedlicher Herkunftsländer im Supermarktregal. Heimische Ware sollte im Lebensmitteleinzelhandel aufgrund der nachhaltigen Produktion klar bevorzugt werden, weil so aktiv das Klima geschützt wird. Unsere Obstbäuerinnen und Obstbauern brauchen einen fairen Wettbewerb und faire Rahmenbedingungen“, sind sich Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammer-Präsidentin Michaela Langer-Weninger einig.
LDZ-Küchenleiter Christian Hügelsberger, Landesrat Max Hiegelsberger und Johannes Pöcklhofer von der Abteilung Gebäude- und Beschaffungsmanagement des Landes OÖ
,

Regionale Lebensmittel für die Landesküchen – Ergebnisse des Pilotprojekts und Einbeziehung weiterer Dienststellen

Die Küche des Landesdienstleistungszentrums bemüht sich seit Anfang 2019 verstärkt um den Einsatz regionaler Produkte. Mehr als die Hälfte der eingesetzten Lebensmittel sind bereits garantiert aus Österreich und dies wird auch klar kommuniziert. Mit einer Infoveranstaltung werden heute alle 42 Küchen des Landes in dieses erfolgreiche Projekt miteinbezogen. Das Land Oberösterreich mit rund 1,6 Millionen Mahlzeiten pro Jahr wird damit seiner Vorreiter-Rolle im regionalen Einkauf noch mehr gerecht,“ so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.