Konferenz der Landesagrarreferenten unter oberösterreichischem Vorsitz

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich Josef Moosbrugger präsentieren die wichtigsten Themen der Konferenz der Landesagrarreferenten. Fotos: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich Josef Moosbrugger präsentieren die wichtigsten Themen der Konferenz der Landesagrarreferenten.
Foto: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Oberösterreich hatte im letzten halben Jahr den Vorsitz der Landesagrarreferenten-Konferenz inne, in der sich die für Landwirtschaft zuständigen Referenten aller Bundesländer regelmäßig abstimmen. Die Aufmerksamkeit des Gremiums galt in dieser Zeit neben der Bewältigung der Corona-Krise besonders dem Thema regionale Lebensmittel. In der heutigen Sitzung werden konkrete Maßnahmen wie die bessere Kennzeichnung der Lebensmittelherkunft, die verstärkte öffentliche Beschaffung von regionalen Lebensmitteln und die Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik diskutiert.

Regionale Lebensmittel stehen für beste Qualität und höchsten Genuss. In der Corona-Krise wurde offensichtlich, dass eine funktionierende Lebensmittelproduktion auch entscheidend zur nationalen Sicherheit beiträgt. Besonders in den ländlichen Regionen ist die Landwirtschaft mit ihren vor- und nachgelagerten Sektoren ein wichtiger Wirtschaftsmotor. Investitionen in diesem Bereich stärken Oberösterreich wie Österreich gesamt. Schlussendlich weisen regionale Lebensmittel in Österreich aufgrund der naturverträglichen Herstellung und der kurzen Transportdistanzen eine sehr positive Ökobilanz auf. Der verstärkte Absatz regionaler Lebensmittel wirkt sich somit mehrfach positiv aus.