So frühstückt Oberösterreich: Genussland OÖ präsentiert Jahresschwerpunkt „Regionales Frühstück“ – Genussland OÖ-Bekanntheitswerte besonders bei Jüngeren bis 29 Jahren gestiegen

DIin Margit Steinmetz-Tomala Geschäftsführung Kulinarik Genussland Marketing OÖ, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Josef Lehner Geschäftsführung Handel Genussland Marketing OÖ, und HRin Mag.a Maria-Theresia Wirtl, Leiterin der Stabstelle Genussland, präsentieren den Genussland Jahresschwerpunkt „Regionales Frühstück“

DIin Margit Steinmetz-Tomala Geschäftsführung Kulinarik Genussland Marketing OÖ, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Josef Lehner Geschäftsführung Handel Genussland Marketing OÖ, und HRin Mag.a Maria-Theresia Wirtl, Leiterin der Stabstelle Genussland, präsentieren den Genussland Jahresschwerpunkt „Regionales Frühstück“
Foto: Land OÖ/Liedl

 

Das Genussland OÖ gibt sich 2020 zum ersten Mal einen durchgängigen Jahresschwerpunkt. Unter dem Titel „Mein Frühstück – Regional schmeckt‘s am besten!“ wird das Thema Frühstück vor den Vorhang geholt. „Ein genussvolles Frühstück bringt Energie und Lebensfreude. Es ist der erste Schritt für einen guten Start in den Tag. Noch immer wid die Bedeutung des Frühstücks oft unterschätzt. Aber das Sprichwort »Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Nachtmahl wie ein Bettler« gibt es nicht umsonst“, so Landesrat Max Hiegelsberger.
Ziel der Jahreskampagne ist es, den Stellenwert des Frühstücks sowie die Qualität der regional hergestellten Lebensmittel zu verdeutlichen. Sowohl im Bereich Gastro als auch Handel soll die Bekanntheit und Sichtbarkeit der regionalen Produkte aus dem Genussland OÖ erhöht werden. „Mit dem Frühstücksteebeutel der Mühlviertler Bergkräuter haben wir ein eigens konzipiertes und gebrandetes Werbemittel von einem Genusslandpartner aus der Region. Das Genussland OÖ bietetfür jeden Anlass und jede Tageszeit die besten Lebensmittel. Ich kann daher nur herzlich dazu einladen, jeden Tag mit Genuss zu beginnen“, so Landesrat Max Hiegelsberger.

Wie vieles an unseren Ess-Gewohnheiten hat sich auch die Frühstückskultur in den letzten Jahren geändert. Das Frühstück gewinnt in neuen Abwandlungen wieder deutlich an Bedeutung.Businessmeetings und Teambuildingevents schon am Morgen werdenimmer beliebter. So kann die wichtigste Mahlzeit des Tages mit denwichtigsten Informationen für den Tag kombiniert werden. Immer mehrFirmen sagen, dass ihre Mitarbeiter am Abend keine Extratermine mehr wollen und nützen deswegen das Frühstück, um Prozesse zubesprechen und den Zusammenhalt zu stärken.