Beutelmeyer_Hiegelsberger_Weinberger_c_LandOÖ_Ehrengruber (002)

Landwirtschaftliche Flächen für Lebensmittelproduktion sichern – MARKET-Befragung belegt breite Ablehnung von Photovoltaik auf Agrarflächen

„Lebensmittelproduktion sichern und die Klimakrise ernsthaft bekämpfen, das sind unsere erklärten Ziele. Die Energiewende und der Ausbau der Photovoltaik dürfen daher nicht zulasten der Agrarflächen gehen. Die 200.000 Dächer Photovoltaik-Strategie des Landes Oberösterreich setzt die richtigen Schwerpunkte. So werden wir unserer Verantwortung für die Eigenversorgung Österreichs mit hochwertigen Lebensmitteln gerecht.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Für einen guten Start ins Bienenjahr

„Das Bewusstsein um die Bedeutung unserer Honigbienen und wilden Bestäuber steigt. Die Hobbyhaltung von Bienen nimmt laufend zu. Diese Hinwendung zur Lebensmittelproduktion und Ökologie freut mich auch aus Sicht der Landwirtschaft. Imkerei und Landwirtschaft sind natürliche Partner, müssen miteinander und nicht übereinander reden. Anhand der wichtigen Ackerkultur Raps ist auch klar ersichtlich, wie sich Landwirtschaft und Imkerei gegenseitig stärken können. Genau diesen Dialog möchten wir voranbringen.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Thermisch Sanieren mit Holz zahlt sich aus, für den Einzelnen und für Klima und Umwelt

„Für den nachwachsenden Baustoff Holz sprechen regionale Verfügbarkeit, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Wiederverwertbarkeit und CO2-Neutralität“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
2021_04_06_LR Hiegelsberger_c_LandOÖ_Stinglmayr

Unser gemeinsamer Auftrag – Leitprojekte und Umsetzungsplan der Strategie Zukunft Landwirtschaft 2030

„In den erfolgreich verlaufenen Strategieprozess Zukunft Landwirtschaft 2030 haben sich mehr als 1.500 Menschen aktiv eingebracht. Sie alle eint der Wunsch nach einer wirtschaftlich, ökologisch und sozial erfolgreichen Landwirtschaft im Jahr 2030. Die ausgearbeitete Strategie ist damit ein klarer Auftrag – jetzt geht es an die Umsetzung. Damit Oberösterreich auch im Jahr 2030 ein starkes Agrarland ist.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.
2021_03_26_Agrar-LR Max Hiegelsberger_c_LandOÖ_Gerstmair

Hier wächst der Wald der Zukunft –Starke Nachfrage nach standortgerechten Forstpflanzen

„Der Waldumbau in Oberösterreich hin zu mehr Baumartenvielfalt und einem höheren Laubbaumanteil ist in vollem Gange. Dabei können sich die rund 42.000 Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer auf starke Forstpflanzenzüchter im Land verlassen. Oberösterreich zeichnet für rund die Hälfte der im Inland produzierten Forstpflanzen verantwortlich. Damit ist gesichert, dass unsere Waldbesitzer den richtigen Baum für den richtigen Standort aus der Region beziehen können.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger und LAV-Obmann Bgm. Roland Wohlmuth besichtigen das neue ASZ Buchkirchen bei Wels c Land OÖ Grilnberger

30 Jahre Bezirksabfallverbände – Die Umwelt Profis der Gemeinden

„Bereits dreißig Jahre bestehen die Bezirksabfallverbände und zeigen jeden Tag aufs Neue, wozu Gemeindekooperationen fähig sind. Die komplexen Aufgaben der Abfallsammlung, -trennung und -wiederaufbereitung erfordern eine gute Organisationsstruktur und hohe Professionalität. Die 1991 von Alt-Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer ins Leben gerufene Verbandsstruktur genießt hohe Anerkennung in ganz Österreich. Sie hat sich zum Vorbild für bürgernahe und effiziente Verwaltung entwickelt.“ Gemeinde-Landesrat Max Hiegelsberger.
2021_03_23_LR Max Hiegelsberger bei der heutigen VA_c_Land OÖ_Ehrengruber

Volle Kraft voraus – LEADER-Regionen starten Strategieprozess für starke ländliche Räume

„Ein großer Reiz des Lebens am Land liegt darin, dass man selbst im privaten Umfeld und in Vereinen Hand anlegen und damit sein Lebensumfeld positiv mitgestalten kann. Der LEADER-Ansatz nutzt genau dieses Engagement und die Ideen der Menschen, um die ganze Region weiterzuentwickeln. Dafür braucht es aber auch eine klare Zielvorstellung, wo es hingehen soll. Alle sieben Jahre geben sich die LEADER-Regionen daher selbst eine Neuausrichtung in Form einer Lokalen Entwicklungsstrategie. Jetzt ist es wieder soweit, damit wir mit voller Kraft in die neue Periode starten können“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger

Campus Steyr bereit für Innovationen und Digitalisierung im Agrarsektor – Neuer Agrar-Masterstudiengang startet im Herbst 2021

„Oberösterreich als starkes und vielfältiges Agrarland muss sich für die Megatrends im Agrarsektor rüsten: Digitalisierung, technologische Innovationen, veränderte Marktbedingungen und herausfordernde globale und klimatische Trends stellen alle vor große Herausforderungen“, verweist Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer auf die unmittelbaren Themen des landwirtschaftlichen Sektors: „Gerade in diesen dynamischen Bereichen ist Bildung die beste Vorbereitung. Wir investieren hier seitens des Landes in eine erfolgreiche Zukunft.“ „Management und Leadership-Fähigkeiten sind gefragt. Wir brauchen Agrar-Managerinnen und -Manager, selbständige Landwirtinnen und Landwirte, die neue Trends erkennen, Digitalisierung verstehen, Produktinnovationen entwickeln und diese auch digital vermarkten können. Die akademische Ausbildung dafür hat mit dem Bachelor an der FH OÖ Campus Wels begonnen und wird mit Herbst 2021 ausgebaut: Das neue Masterstudium »Agrarmanagement und -innovationen« wird an der FH OÖ Campus Steyr starten“, freut sich Landesrat Max Hiegelsberger über die neue akademische Ausbildung.
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Brigadier Dieter Muhr, Militärkommandant von Oberösterreich, präsentieren die Pläne für den regionalen Lebensmitteleinkauf beim Bundesheer / Land OÖ Stinglmaye

Sicherheit für Oberösterreich: Bundesheer und Landwirtschaft verstärken Zusammenarbeit durch regionalen Lebensmitteleinkauf

„Der regionalen Lebensmittelproduktion und -verarbeitung kommt auch aus Sicht der Landesverteidigung eine hohe Bedeutung zu. Wie uns Corona gezeigt hat, können wir im Krisenfall auf eine einsatzbereite und starke Landwirtschaft zurückgreifen. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, braucht es eine stete Nachfrage, vor allem auch aus Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung. Das oberösterreichische Bundesheer hat ein ambitioniertes Programm für mehr regionale Lebensmittel für die gut 3.000 Militärangehörigen im Bundesland erarbeitet. Für dieses starke Zeichen bedanke ich mich herzlich bei Brigadier Dieter Muhr,“ so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
LR Hiegelsberger mit Genussland Osterkorb Foto: LandOÖ/Daniel Kauder

Regionale Spezialitäten, die auch dem Osterhasen schmecken, im neuen Genussland-Osterkorb

„Mit den Osterkörben hat das Genussland Kindersortiment eine weitere Innovation im Angebot. Dank des großen Einsatzes des Genussland-Teams decken wir nun den gesamten Jahresverlauf ab und können zu jedem großen Fest eine maßgeschneiderte Auswahl an regionalen Spezialitäten anbieten“, so Genuss-Landesrat Max Hiegelsberger: „Wir möchten damit schon früh ein Bewusstsein für den Wert regionaler Lebensmittel schaffen. Kinder sollen schon von Beginn an lernen, welch breite Vielfalt es an Lebensmitteln und regionalen Spezialitäten gibt.“
LR Max Hiegelsberger, Foto: Hermann Wakolbinger

Ökologisierung der Europäischen Agrarpolitik – Oberösterreich bereits auf gutem Weg

„Green Deal, Farm-to-Fork-Strategie und Biodiversitätsstrategie: Keine Folgenabschätzung, dafür viel Ideologie. Die wissenschaftliche Folgenabschätzung bis hin zu den Konsumentinnen und Konsumenten fehlt. Das Ziel einer noch umweltschonenderen Landwirtschaft steht außer Frage. Oberösterreichs Bäuerinnen und Bauern arbeiten jeden Tag daran - mit Erfolg. Es braucht aber die Sicherheit, dass alle Partner der Wertschöpfungskette diesen Weg mitgehen und nicht auf billigere Importprodukte zurückgreifen. Ansonsten zwingen wir die Lebensmittelproduktion in Länder außerhalb Europas mit fragwürdigen Klima-, Umwelt-, Tierschutz- und Hygienestandards. Es braucht ein klares Bekenntnis für die europäische Land- und Forstwirtschaft, für die Produktion in der Heimat. “ Max Hiegelsberger und Simone Schmiedtbauer
Grenzübergreifender Austausch zum Regional-Turbo LEADER

Aus der Region, für die Region – Bilanz der Periode 2014-2020 und Ausblick auf die kommenden sieben Jahre LEADER

„154 Millionen Euro an Investitionen, knapp 2000 Projekte und 3600 aktive Akteure. Das ist die Erfolgsbilanz der aktuellen LEADER-Periode in Oberösterreich und Niederösterreich. LEADER mobilisiert Ideen und Kräfte vor Ort und lässt die Menschen von sich aus aktiv werden. Die Stärke des Ansatzes liegt darin, dass keine vorgefertigten Konzepte an die bestehenden Bedingungen und Möglichkeiten vor Ort angepasst werden, sondern Ideen in der Region selbst erdacht und verwirklicht werden. Die LEADER-Erfolgsgeschichte werden wir in der kommenden Periode ab 2023 mit intensiver Zusammenarbeit über die Landesgrenzen weiter fortsetzen.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und LH-Stv. Stephan Pernkopf