Strategiepräsentation Zukunft Landwirtschaft 2030 – Unsere Vision für das kommende Jahrzehnt

Prof. Siegfried Pöchtrager, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Abteilungsleiter Mag. Hubert Huber präsentieren die Strategie „Zukunft Landwirtschaft 2030“ Foto: Land OÖ/Mayrhofer Max

Prof. Siegfried Pöchtrager, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Abteilungsleiter Mag. Hubert Huber präsentieren die Strategie „Zukunft Landwirtschaft 2030“
Foto: Land OÖ/Mayrhofer Max

 

Oberösterreich ist mit rund 30.000 landwirtschaftlichen Betrieben ein pulsierendes Agrarland. Damit das in Zeiten von Klimawandel & Strukturwandel, Digitalisierung & Globalisierung auch in Zukunft so bleibt, hat Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger 2019 einen Nachdenk- und Strategieprozess gestartet, in den eine Vielzahl an Bauern und Bäuerinnen, aber auch ExpertInnen aus der Agrarbranche, KonsumentInnen, MedienvertreterInnen und WissenschaftlerInnen eingebunden waren.

„Als Teil der oberösterreichischen Landesregierung trage ich Verantwortung für die Zukunft der heimischen Land-, Forstwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Es ist mein klares Ziel, diese Zukunft zum Wohle aller Beteiligten aktiv zu gestalten. Politische Weichenstellungen bedürfen aber des Wissens und der Zustimmung der Betroffenen, um positiv in die Zukunft wirken zu können. Daher habe ich im Frühjahr 2019 einen wissenschaftlich begleiteten Strategieprozess für eine nachhaltige land- und forstwirtschaftliche Entwicklung bis 2030 ausgerufen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger: „Der Strategieprozess »Zukunft Landwirtschaft 2030« hat Zukunftsszenarien der Land- und Forstwirtschaft in Oberösterreich erarbeitet. Darauf aufbauend entstand eine gemeinsam entwickelte und getragene Strategie, die nicht nur in den Köpfen, sondern auch in den Herzen der Bäuerinnen, Bauern und Stakeholdern verankert ist.“

 

Wir reden mit der Landwirtschaft, nicht über die Landwirtschaft
Eine Vortragsreihe (6 Dialogplattformen), Gruppendiskussionen (9 Fokusgruppen) und Workshops (2 World Cafés) ermöglichten vielseitige und tiefe Einblicke in die Praxis der oberösterreichischen Land- und Forstwirtschaft. An den großen Publikumsveranstaltungen zu den einzelnen Branchen der oberösterreichischen Landwirtschaft nahmen rund 1.500 Bäuerinnen & Bauern, KonsumentInnen sowie Medien- und BranchenvertreterInnen teil. Die zahlreichen konstruktiven und kritischen Diskussionen bildeten eine solide Basis für die Erarbeitung von Leitbildern und dahin führenden Maßnahmen für die Land- & Forstwirtschaft in Oberösterreich.