modernes Stallgebäude aus Holz

Verfahren im Stallbau vereinfachen und zielführend abwickeln

Landesrat Max Hiegelsberger: „Wir brauchen Transparenz und Information für unsere Bürgerinnen und Bürger. Gerade aus praktischen Überlegungen heraus gilt es Verfahren einfach und zielführend abzuwickeln. Ich bekenne mich zu einer wirkungsorientierten Verwaltung. Nur so ist die gewohnt hohe Lebensqualität im ländlichen Raum auch zukünftig zu gewährleisten.“

Information und Transparenz können emotionalen Konfliktsituationen in Gemeinden vorbeugen. Um Genehmigungsverfahren bei Stallbauten zu vereinfachen und rascher abzuwickeln empfiehlt Hiegelsberger in seiner Funktion als Landesrat für Gemeinden und die Land- und Forstwirtschaft Abstimmungsgespräche vor Beginn des behördlichen Verfahrens abzuhalten. „Es geht nicht mehr nur um eine rein raumordnungs- oder baurechtliche Beurteilung des Projekts. Argumente werden auf emotionaler Ebene ausgetauscht. Die Interessen des Immissionsschutzes sowie des Natur- und Landschaftsschutzes müssen gewahrt werden. Der Stallbau ist wesentlich für die Entwicklung tierhaltender Betriebe. Die Gründe sind vielfältig und reichen von einer steigenden Nachfrage nach regionalen Produkten bis zu geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen, die höhere Tierschutzstandards gewährleisten. Ohne standortbezogene Entwicklungsmöglichkeiten können unsere Landwirtinnen und Landwirte die nötigen Modernisierungsschritte nicht setzen. Die Produktion hochwertiger Lebensmittel muss auch zukünftig in Oberösterreich sichergestellt sein“, so Landesrat Hiegelsberger.“