: v.l.n.r. Geschäftsführer des Pferdezentrums Stadl-Paura Johannes Mayrhofer, Präsidentin der Landwirtschaftskammer Michaela Langer-Weninger, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landesrat Max Hiegelsberger Fotos: Land OÖ/Max Mayrhofer, Verwendung mit Quellenangabe

Wiedereröffnung des ehemaligen Burschentrakts – Fertigstellung des neu gestalteten Seminar- und Veranstaltungszentrums

Das im Eigentum des Landes Oberösterreich und Zuchtverbandes Stadl-Paura befindliche Pferdezentrum Stadl-Paura rüstet sich für die Zukunft und baut das Areal noch weiter aus. Es wurden bereits im vergangen Jahr rund eine halbe Million Euro in die Sanierung der Reitflächen investiert. Nun werden diesmal unter kräftiger Beteiligung des Landes Oberösterreich und der Gemeinde Stadl-Paura weitere zukunftsweisende Schritte gesetzt, um internationalen Standard zu garantieren und Großveranstaltungen professionell abwickeln zu können.

„Die geplanten Maßnahmen werden das Pferdezentrum Stadl-Paura im internationalen Wettbewerb der Topstandorte des Pferdesports und der Pferdezucht im Spitzenfeld mitspielen lassen. Mit dem historischen Flair, der Lage im Herzen Europas und der künftig topmodernen Infrastruktur werden noch mehr internationale Großveranstaltungen nach Oberösterreich kommen“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer.