LR Hiegelsberger, Pflügelmeier (Biohof Pflügelmeier), Mairinger (Most & Mehr Mairinger), Fischelmaier (Fleischhauerei Fischelmaier), Mag. Knöbl (Geschäftsführung Unimarkt), Zagler (Zagler Müslibär) und Dkfm. Haider (Geschäftsführung Unimarkt)

Wirtschaftsfaktor Regionalität – regionale Herkunft von Lebensmitteln immer wichtiger

Der anhaltende Trend zur Regionalität und die steigende Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln bieten eine Chance für lokale Wirtschaftsstrukturen

Produkte aus Oberösterreich stehen für echten, unverwechselbaren Genuss. Die Initiative „Genussland Oberösterreich“ will diese regionalspezifischen Köstlichkeiten bekannt machen, den regionalen Einkauf fördern und den Tourismus stärken. Sie vernetzt daher Landwirtschaft, verarbeitende Gewerbebetriebe, die Gastronomie und den Lebensmittelhandel zum gegenseitigen Vorteil um den Lebensmittelstandort Oberösterreich ganzheitlich zu stärken.

Regional, transparent und fair – Unimarkt legt größten Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb arbeitet der Nahversorger auch mit vielen Betrieben und Bauerinnen und Bauern aus der Umgebung zusammen um die Wertschöpfung in der Region zu behalten und weiter auszubauen. Unimarkt ist eng mit ehrlicher Regionalität verknüpft. Denn der Lebensmittelhändler ist im ländlichen Raum groß geworden und schöpft Kraft aus diesen Wurzeln. Schon seit Langem besteht daher eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Lebensmittelhändler Unimarkt und hunderten Bäckern, Fleisch- und Wurstproduzenten sowie kleinen bäuerlichen Betrieben. „Wir sind überzeugt davon, dass Lebensmittel aus der Region am besten schmecken. Denn die regionalen Produzenten stellen ihre Produkte mit viel Liebe und traditionellem Handwerkswissen her. Einzigartige Qualität, die man bei jedem Bissen schmeckt“, so Dkfm. Andreas Haider, Geschäftsführer der Unimarkt Gruppe.